Die Suonen

Suonen – für historisch Bewanderte

Im Wallis finden sich Routen, die (erlauben Sie das Wortspiel) eigentliche Leckerbisse unter den Wanderungen darstellen: Strecken entlang der Suonen, viele Jahrhunderte alte Wasserleiten, die im Mittel-und Unterwallis eben auch Bisse genannt werden. Die Suonen fassen das Wasser der Gletscher und führen es in die regenarmen Täler. Auf dem Höhepunkt ihrer Blütezeit Ende des 19. Jahrhunderts versorgte dieses über 1800 km lange Bauwerk das Wallis mit dem begehrten Wasser und ermöglichte dadurch eine üppige Landwirtschaft. Dieses historische Erbe wird heute von vielen Gemeinden aufwendig gepflegt, wo notwendig restauriert und wieder mit Wasser geflutet. In dieser Karte haben wir für Sie eine Auswahl von Wanderungen entlang der Suonen zusammengestellt: von der eher kurzen Strecke bis zur ausgedehnten Tagestour, übrigens die meisten ohne viel Gefälle und damit nicht besonders anstrengend. Zu verdanken ist dies den Erbauern, die darauf achteten, dass die Suone ab ihrer Fassung bis dort, wo das Wasser gebraucht wird, möglichst wenig Gefälle hat. Allerdings sind einige Suonen nicht immer ganz ohne körperliche Anstrengung zu erreichen. Auf den Wegen dorthin kann man schon mal ins Schwitzen kommen. Doch der Einsatz lohnt sich, und er bringt Sie mitten in schönster Natur der Geschichte des Wallis näher.

 


 

WANDERUNG

Das Suonen-Museum und der Museums-Weg
Anzère > Botyre   13.5 km | 3 h 20

Erweitern Sie Ihre Wanderungen entlang der Suonen um ein Highlight und lernen Sie die Suonen richtig kennen. Im neuen Suonen-Museum können Sie die Geschichte, Bauweise und sozio-kulturelle Bedeutung der alten Wasserleitungen entdecken. Im Garten des Museums dürfen die Besucher das....

 

BERGWANDERUNG

Suone von Trient
Col de La Forclaz > Trient   9.5 km | 2 h 40

Vom Col de la Forclaz aus führt der Weg durch eine malerische Landschaft mit Lärchenwäldern und Ausblick auf die Aiguilles Dorées und den Ecandies, bevor er schliesslich die Zunge des Trientgletschers mit ihren Eisfällen erreicht. Dieser historische Weg, diente einst....

 

WANDERUNG

Suone von Saxon
Col des Planches > Siviez   31.9 km | 9 h 10

Die mit 32 km längste Suone im Wallis wurde zwischen 1865 und 1876 errichtet. Sie führt Wasser der Printse durch Wälder, Alpwiesen und Maiensässe der Gemeinden Nendaz, Isérables, Riddes bis nach Saxon. Zur Überwachung der Suone, brauchte es mehrere Wärter mit....

 

WANDERUNG

Raye des Verbiérins und Suone von Levron
Les Ruinettes > Verbier   21.3 km | 6 h

1465 erbaut, war die Suone von Levron Gegenstand langwieriger juristischer Streitigkeiten. Sie bezog ihr Wasser aus dem Torrent de Versegères am Fusse des Gletschers von La Chaux, in der Gemeinde Bagnes auf 2500 m, und bewässerte das Gebiet von Vollèges. In der sogenannten....

 

WANDERUNG

Suone von Milieu und Suone Vieux
Haute-Nendaz (Station) > Haute-Nendaz (Station)   12.5 km | 3 h 10

Die parallelen Suonen von Nendaz werden von der Printse gespeist. Die im Sommer betriebene Suone von Milieu, durchquert den Ferienort Haute-Nendaz und bewässert die Gegend von Bleusy und die Himbeerplantagen. Weiter fliesst sie durch einen Fichtenwald, wo der Orkan Vivian 1990 seine Spuren....

 

WANDERUNG

Suone von Baar
Beuson > Sion   10.8 km | 3 h

Vom Dörfchen Brignon aus führt die Suone von Baar über die Steilufer der Printse und durch mehrere Weinberge. Auf den trockenen Weiden unterhalb der Strasse kann man Pflanzen bewundern, die im Wallis selten sind, wie die Gelbe Hauhechel und das echte Federgras. Anschliessend....

 

WANDERUNG

Grosse Suone von Vex
Mayen-de-Sion > Lavantier   12.2 km | 3 h 25

Die Grosse Suone von Vex, errichtet 1453, bezieht ihr Wasser aus der Printse in Planchouet und durchquert anschliessend die Felder von Veysonnaz, Salins, Les Agettes und Vex. Wanderer schätzen diese Route sehr, vor allem den Abschnitt zwischen Veysonnaz und Mayens-de-Sion. Das Klima ist selbst....

 

WANDERUNG

Suone von Salins
Beuson > Bramois   12.6 km | 3 h 45

Erstmals erwähnt im Jahre 1435 schöpft die noch immer funktionstüchtige Suone von Salins ihr Wasser ebenfalls aus der Printse bei Plan Désert. Sie bewässert Weiden, Obst- und Himbeerplantagen von Beuson, Bioley und Salins. Die unterschiedlichsten....

 

WANDERUNG

Suone von Torrent-Neuf
Binii > Tripon   8.4 km | 2 h 25

Schon vor 1430 gebaut, war die Suone von Torrent-Neuf oder Suone von Savièse einst das kühnste Bewässerungsprojekt ihrer Art. Sie schöpfte ihr Wasser aus der Morge, verliess dann die Schlucht über eine schwindelerregende, und gefährliche Konstruktion, brachte aber....

 

WANDERUNG

Suonen von Lentine und Mont d’Orge
Drône > Pont-de-la-Morge   8.3 km | 2 h

Die Suone von Lentine entnimmt ihr Wasser der Sionne, und durchzieht die Weinberge von Sitten, mit einer grossartigen Sicht auf die Stadt. Weiter geht es durch die Rebberge von Savièse, bis sie schliesslich in den wunderschönen, im Naturreservat gelegenen Lac du Mont d'Orge mündet.....

 

WANDERUNG

Suone von Clavau
Icogne > Sion   13.6 km | 3 h 30

Erbaut 1453 auf Geheiss des Bischofs von Sitten, bezieht die Suone von Clavau ihr Wasser aus der Lienne und mündet schliesslich in die Sionne. Sie ist umgeben von Trockenmauern und bewässert die Weinberge von Ayent, Grimisuat und Sitten. Der Fusspfad folgt der ursprünglichen....

 

WANDERUNG

Suone von Sitten
Tseuzier (Barrage) > Mayens d'Arbaz (Etang Long)   15.0 km | 4 h 10

Um die Suonen von Lentine und Mont d'Orge zu speisen, errichtete die Gemeinde Sitten von 1901 bis 1903 die Suone von Sitten. Sie bezieht ihr Wasser nahe bei der einzigartigen Quelle der Lienne, und führt es der Sionne zu. Zuerst überquert sie mit einem Holzaquädukt den Wildbach von....

 

WANDERUNG

Suone von Ayent
Tseuzier (Barrage) > Mayens d'Arbaz (Etang Long)   11.4 km | 3 h

Die 1442 erstellte Suone von Ayent führt Wasser der Lienne durch eine von Maiensässen, Weiden und Wäldchen geprägte Landschaft. Sie bewässert die Weiden und Weinberge von Ayent und Grimisuat, teils traditionelle, teils durch Beregnung, und mündet in den Weiher von....

 

BERGWANDERUNG

Suone von Ro
Tseuzier (Barrage) > Crans   11.2 km | 3 h 5

Entstanden im 14. Jahrhundert entnimmt sie ihr Wasser der Ertentse und speist damit einen Verteiler, welcher das Wasser entweder nach Montana und Chermignon, oder nach Lens und Icogne leitet. Der obere Teil der Suone wurde durch einen Tunnel durch den Mont Lachaux ersetzt. Diese Tour erfordert....

 

BERGWANDERUNG

Grosse Suone von Lens
Torrent-Croix > Chermignon d'en Bas   16.8 km | 4 h 45

Die Grosse Suone von Lens, oder auch Suone von Riouta genannt, wurde im Jahr 1448 erbaut. Sie bezieht ihr Wasser aus der Lienne und versorgt damit die Weiden und Reben von Icogne, Lens, Montana und Chermignon. Über einen schwindelerregenden Pfad verlässt sie die Lienne-Schlucht, quert....

 

WANDERUNG

Suone von Tsittoret
Vermala > Aminona   10.7 km | 3 h 25

Bereits im 15. Jahrhundert erstmals erwähnt, leitet die Suone von Tsittoret das Wasser der Tièche in die Noble Contrée zur Bewässerung der Wiesen und Rebberge von Venthône, Randogne, Mollens, Miège, Sierre und Veyras. Direkt zu Beginn führt sie ihr Wasser....

 

WANDERUNG

Suonen von Vercorin und Ricard
Vercorin > Chippis   17.4 km | 5 h 40

Die Suone von Vercorin, konstruiert 1358, speist sich aus der Rèche. Sie bewässert die Wiesen und treibt die Mühlen von Vercorin an. Ausserdem ist sie der ideale Zugang zu einem der letzten Täler des Wallis, welches bis heute für Kraftfahrzeuge unzugänglich ist. Die....

 

WANDERUNG

Bisse des Sarrasins et Grand Bisse de St-Jean
Vercorin > Grimentz   16.0 km | 5 h 15

Die vor langer Zeit aufgegebene Grosse Suone von Saint-Jean wurde 2012 stilbewusst und unter Beachtung der alten Techniken restauriert. Die Suone fasst das Wasser des Torrent du Marais. Sie durchquert das Dörfchen Saint-Jean d'en Haut und endet in Mayoux. In kunstvollen Verteilern aus Holz....

 

WANDERUNG

Grossi Wasserleitu von Varen – Suone Neuf
Varen > Venthône   10.7 km | 3 h 15

Die Grossi Wasserleitu oder auch Suone von Varen bezieht ihr Wasser aus der Raspille, bevor sie eine Lichtung überquert, durch die grossen Felsplatten von Blatte fliesst und die Wiesen und Weinberge von Varen bewässert. Die Raspille bildet nicht nur die Sprachgrenze zwischen den....

 

BERGWANDERUNG

Wasserleite von Ergisch und Tenneri
Ergisch > Stn. Gampel-Steg   11.5 km | 3 h 15

Im Vergleich ist die «Wasserleite von Ergisch» ein Jungspund unter den Suonen. Gemäss Zeitzeugen wurde sie in den Jahren 1920–1925 gebaut. In Fronarbeit wurde das Bachbett unter äusserst schwierigen Bedingungen in den Fels gehauen und – wo nötig – mit....

 

BERGWANDERUNG

Obere Wasserleitung – Stägeru – Lüegjeru
Gampel-Steg > Niedergesteln   11.6 km | 3 h 45

Die «Obere Wasserleitung» von Gampel wurde 1900 gebaut und bezieht auf rund 700 m ihr Wasser aus der Lonza. 2005 schuf die Gemeinde Niedergesteln eine Hängebrücke und eine Metalltreppe, welche es ermöglichen, trockenen Fusses unter dem Getöse des Jolibachs zur....

 

WANDERUNG

Alte Suon – Alte Eischler Suon – Habersuon
Bürchen (Chaletzone) > Eischoll   11.5 km | 3 h 20

Zeneggen, Bürchen und Unterbäch betreiben gemeinsam die «Alte Suon», auch «Ginanzerin» genannt. Bürchen erwarb die Wasserrechte bereits im 15. Jahrhundert, Zeneggen erst nach der Wasserknappheit infolge des Erdbebens von 1855. Die «Alte Suon» wird....

 

WANDERUNG

Binneri – Eggeri
Grächen > Grächen   13.8 km | 4 h

Mit den vier Wasserleitungen ist Grächen als wahres Suonen-Eldorado bekannt. Mit 50 bis 55 mm pro Jahr trifft man hier auf die niederschlagärmste Gegend der Schweiz, daher ist die künstliche Bewässerung unerlässlich. Das Alter des Grächner Wässersystems lässt....

 

BERGWANDERUNG

Niwärch – Gorperi – Undra
Stn. Ausserberg > Stn. Ausserberg   15.8 km | 5 h

Die Südrampe ist einer aussergewöhnlichen Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Erst die Suonen machten einst die Landwirtschaft in diesem Gebiet überhaupt möglich. Unter schwierigsten Bedingungen wurde das Wasser in rund 20 Suonen aus dem Baltschiedertal hergeleitet. Das....

 

BERGWANDERUNG

Bodmeri-Niwa – Visperi
Visperterminen > Eyholz   12.9 km | 4 h 20

Die Bodmeri-Niwa wurde 1915 gebaut um die alte Niwa zu ersetzen. Etwas oberhalb der Suone im Orte Hüoterhüsi steht noch heute ein Häuschen, welches dem Suonenwärter Zuflucht bietet. Die Visperi wurde 1521 erstmals erwähnt. Sie wird in der Gamsa gefasst und bewässert....

 

BERGWANDERUNG

Heido
Simplonpass > Giw   17.9 km | 5 h 45

Einige Wissenschaftler führen den Namen «Heido» auf den Ausdruck «Heidenleitung» zurück, was auf die Entstehung der Suon in der Römerzeit zurückschliessen liesse. Sie wurde zwar zum ersten Mal 1305 historisch erwähnt. Im Wallis gibt es jedoch nur....

 

BERGWANDERUNG

Nessjeri – Obersta – Stigwasser
Belalp > Mund   12.8 km | 4 h

Die 1477 erstmals erwähnte «Nessjeri» nimmt auf 2140 m beim Kelchbach ihren Anfang. Zuerst verläuft sie mit kaum merklicher Neigung auf einem Balkon schräg gegenüber des Aletschgletschers und rauscht dann schliesslich via «Nessel» als schäumender....

 

WANDERUNG

Trusera-Suone
Fürgangen > Am Wasen   5.5 km | 2 h

Elegant schwingt sich die Hängebrücke von Fürgangen über den Rotten. Sie ist bereits vom Bahnhof aus unschwer erkennbar und in weniger als 10 Minuten erreichbar. Nicht zuletzt dank ihrer prominenten Lage gehört sie zu den meistgenannten Sehenswürdigkeiten des Goms. Die....