Grächen > Grächen | VS

Bineri und Eggeri

WanderungT1
4 h 0 min
13,8 km
mittel
300 m
300 m
für Familien geeignet
Juni - Oktober

Bineri und Eggeri

Mit den vier Wasserleitungen ist Grächen als wahres Suonen-Eldorado bekannt. Mit 50 bis 55 mm pro Jahr trifft man hier auf die niederschlagärmste Gegend der Schweiz, daher ist die künstliche Bewässerung unerlässlich. Das Alter des Grächner Wässersystems lässt sich nicht genau bestimmen. Erste schriftliche Aufzeichnungen reichen ins 12. Jahrhundert zurück. Die Suonen werden allesamt vom Riedbach genährt. Die «Eggeri», vermutlich die älteste, bezieht ihr Wasser auf 1840 m; die «Bineri» wird auf 1738 m angeschöpft.

Info

Landeskarte: 1308
Wanderkarte: 1:25'000 Grächen

Grächen 0:00

Grächen, Post

Anreise

Abreise

Gasenried 0:45 0:45

Gasenried, Post

Anreise

Abreise

Schalbettu 0:55 0:10
Äbnet 2:10 1:15
Höhtschugge 3:00 0:50
Bärgji 3:05 0:05
Grächen 4:00 0:55

Grächen, Post

Anreise

Abreise

Wandervorschlag Nr. VS_Bisse_22 | 2018 | rev. 2018 | Presented by Valrando Logo