Visperterminen > Giw | VS

Panoramarundwanderung Heidadorf

BergwanderungT2
5 h 0 min
12,4 km
hoch
1120 m
515 m
nur f?r Schwindelfreie
Juni - September

Panoramarundwanderung über dem Heidadorf

Ausgangsort für die Wanderung ist das Dorf Visperterminen (1340 m ü.M), welches wir mit dem Postauto oder mit dem Auto ab Visp erreichen. Das Markenzeichen des Ortes ist der «Heida-Wein», der hier im höchsten Weinberg Europas auf 1150 m ü.M. angebaut wird. Es gibt die Möglichkeiten, die örtlichen Weine direkt in den Kellereien zu degustieren.

Die Wanderung beginnt etwas oberhalb der Post. Wir folgen dem Wegweiser „Hüoterhüsi“. nach links und laufen durch herrliche Lärchen- und Fichtenwälder vorbei an den Bodmen (1540 m). Nach einer weiteren guten Viertelstunde Aufstieg stossen wir zur Bodmeri-Suone, welche uns direkt zum Aussichtspunkt Hüoterhüsi auf 1578 m ü.M. geleitet. Wir halten inne und geniessen die schöne Aussicht ins Rhonetal. Das Hüoterhüsi erinnert an die alten Wasserfuhren rings um das Gebidum, die vor der Erstellung des Gibidumtunnels der Bewässerung der Wiesen dienten. In diesem Häuschen wohnte während der Jahreszeit, als die Suonen in Betrieb waren, der sogenannten Wässerzeit, der Wasserhüter, der für den Unterhalt der Wasserleitungen verantwortlich war. Das Hüoterhüsi könnte Vieles aus vergangener Zeit erzählen – leider müssen wir weiter.

Vom Hüoterhüsi geht der Pfad über einen spektakulären, ausgesetzten, jedoch gut gesicherten Weg in Richtung Äntschi (1612 m). Nur ein sehr kurzer Wegabschnitt mit zwei Holzbretter und einer Sicherung an der Felswand ist nicht für jedermann geeignet.

Von Äntschi folgen wir dem Wegweiser Richtung Wyssi Flüe / Gibidum. Es geht steil bergauf in Richtung Gibidum. Wanderstöcke sind hier nicht Pflicht, erleichtern jedoch den Aufstieg enorm. Angekommen auf dem Gibidum (2316 m) werden wir mit einer atemberaubenden Aussicht auf vierzehn 4000er inklusive Matterhorn und den grossen Aletschgletscher belohnt. Zum Gebidumsee (2194 m) ist es nicht mehr weit. Der See wird durch die Suone Heido gespeist. Dank der geringen Wassertiefe von 2 Metern erwärmt er sich im Sommer schnell und lädt zum Baden ein.

Vom Gibidumsee geht es entlang der Waldgrenze Richtung Giw (1962). Das schöne Bergrestaurant mit seiner Sonnenterasse lädt zum Verweilen ein, bevor wir mit dem Sessellift Richtung Visperterminen fahren.

 

Roger Imhof, Valrando

Info

Höhepunkte der Wanderung:

  • Hüoterhüsi
  • Gibidum und Gibidumsee
  • Bergrestaurant Giw
  • Visperterminen mit Möglichkeit zur Wein Degustation

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich an Heidadorf Visperterminen Tourismus

Visperterminen 0:00

Visperterminen, Busterminal

Anreise

Abreise

Visperterminen, Talstation

Anreise

Abreise

Heidadorf Visperterminen Tourismus
Dorfstrasse 128
CH-3932 Visperterminen

+41 27 946 03 00
info@heidadorf.ch

Bodmen 0:40 0:40
Hüoterhüsi 1:10 0:30
Äntschi 1:50 0:40
Wyssi Flüe 2:25 0:35
Gibidum 4:05 0:100
Gibidumsee 4:25 0:20
Giw 5:00 0:35

Bergrestaurant Giw

Giw-Visperterminen

Anreise

Abreise

Wandervorschlag Nr. VS_Sub_25 | 2020 | rev. 2020 | Presented by Valrando Logo