Station supèrieure Jorasse > Station supèrieure Jorasse | VS

Rund um den Grand Chavalard

BergwanderungT2
5 h 40 min
15,1 km
mittel
1080 m
1080 m
nur für Schwindelfreie
Juni - September

RUND UM DEN GRAND CHAVALARD

Die Tour du Grand Chavalard ist dank der wunderschönen, wilden Landschaften, welche für die meisten Wanderer zugänglich sind, eine beliebte Wandertour. Zudem ist es möglich, die Strecke an einem Tag zu bewältigen. Von der Rhone-Ebene aus erreicht man mit dem Bus den charmanten Walliser Ort Ovronnaz, der auch für sein Skigebiet, seine Thermalbäder und den symbolträchtigen Berg über ihm berühmt ist: den Grand Chavalard.

Von Jorasse, der Bergstation des Sessellifts aus beginnen wir unsere Wanderung mit dem Aufstieg zur Petit Pré. Hier führt auf der rechten Seite ein sanfter Anstieg bis zur Weide Grand Pré d'Euloi, wo während der Schneeschmelze ein kleiner See entsteht.

Von nun an steigt der Weg für einige Kilometer etwas steiler an. Erst nach 400 Höhenmetern werden wir mit einer herrlichen Aussicht vom 2450 m hohen Col de Fenestral belohnt. Unser Blick schweift über die Seen von Fully, die sich direkt hinter dem Pass befinden. Am Horizont bewundern wir einige der schönsten Alpengipfel. Welches ist der Mont-Blanc?

Nach einem kurzen Abstieg erreichen wir die Hütte des Fenestral, deren Schutzraum das ganze Jahr über geöffnet ist. Wir folgen eine knappe Stunde dem Weg oberhalb des «Lac Supérieurs de Fully», bevor wir die zweite Hütte auf unserer Route erreichen: die Sorniot. Dieser See dient als Speicher und versorgt das 1915 in Betrieb genommene Wasserkraftwerk in der Nähe von Fully - ein Pionierwerk für die damalige Zeit. Bis 1934 hielt es mit 1643 Metern den Weltrekord für die grösste Bruttofallhöhe.

Bei der Hütte von Sorniot beginnt die zweite Hälfte unserer Wanderung: Nach dem «Lac Inférieur de Fully» queren wir die Südhänge des Grand-Chavalard. Ein beeindruckender Weg mit der darüber verlaufenden charakteristischen Felswand. Ab und zu lohnt sich ein Blick, aber passen Sie auf, wo Sie hintreten!

Bei Erié erreichen wir die dritte und letzte Hütte: die Gîte de la Lui d'Août. Es folgen noch einige Kilometer und ein kurzer Anstieg durch Buschwälder und Wiesen, bis wir wieder unseren ursprünglichen Ausgangspunkt erreichen.

Station supèrieure Jorasse 0:00
Petit Pré 0:30 0:30
Col du Fenestral 2:05 1:35
Cabane de Fenestral 2:07 0:02
Cabane de Sorniot 2:55 0:48
Lérié 4:05 1:10
Gîte de la Lui d'Aout 5:10 1:05
Station supèrieure Jorasse 5:45 0:35

Wandervorschlag Nr. VS_Sub_38 | 2022 | rev. 2022 | Presented by Valrando Logo