Simplon-Fletschhorn Trekking > | VS

Simplon-Fletschhorn Trekking

Simplon-Fletschhorn Trekking

Wer Natur, Abgeschiedenheit und Freiheit liebt, der muss das Simplon-Fletschhorn Trekking unbedingt in Angriff nehmen.

Vor allem die Etappe über den Antronapass, das Nanztal und der Abschnitt entlang der schweiz-italienischen Grenze strotzen vor natürlicher Schönheit, wie sie Worte nicht beschreiben können. Aus vollkommen unterschiedlichen Gründen haben der Simplon und das Fletschhorn ihre Bekanntheit errungen: Das Fletschhorn wurde jahrelang als Viertausender gehandelt. Erst in den 50er Jahren, als die Messmethoden genauer wurden, musste man feststellen, dass gut 6 Meter fehlten, um dieser Gilde anzugehören. Nicht selten wird der Simplon «das Tor zum Süden» genannt. Seit dem 17. Jh. gehört er zu den wichtigsten Alpenübergängen und sowohl Kaspar Jodok von Stockalper im Mittelalter, als auch Napoleon, knapp 150 Jahre später, nutzten die

günstigen topographischen Bedingungen für sich und liessen Strassen über den Simplonpass bauen. In den 1990er Jahren wurden weite Strecken des Stockalperweges in seiner ursprünglichen Bauweise wieder hergestellt und ein Ecomuseum geschaffen. An den pittoresken Trockenmauern und der ursprünglichen Wegsubstanz kann die mittelalterliche Bauweise bewundert werden, was auch den internationalen Erfolg dieses Wanderweges erklärt. Die Ausstellung im Alten Gasthof in Simplon-Dorf gibt Aufschluss zu den beobachteten Elementen und klärt manche offene Frage. Der Stockalperweg bildet die östliche Achse des Simplon- Fletschhorn Trekkings.

Wandertage: 7-10

Etappen: 

1- Simplonpass - Gspon
2 - Gspon - Almagelleralp
3 - Almagelleralp - Lago del Cingino
4 - Lago del Cingino - Antronapiana
5 - Antronapiana – Rifugio Andolla
6 - Rifugio Andolla – Alpe Vallaro
7 - Alpe Vallaro – Rifugio Gattascosa
8 - Rifugio Gattascosa – Zwischbergen
9 - Zwischbergen – Simplon Dorf
10 - Simplon Dorf - Simplonpass

Simplon-Fletschhorn Trekking 0:00
Simplonpass 0:00 0:00

Simplon, Monte Leone

Anreise

Abreise

Bischtinupass 2:00 2:00
Ober Fülmoos 3:30 1:30
Gibidumpass 5:00 1:30
Gspon 6:45 1:45

Gspon (Bergstation)

Anreise

Abreise

Siwibode 9:15 2:30
Chrizbodu 11:30 2:15

Kreuzboden

Anreise

Abreise

Almagelleralp 14:00 2:30

Restaurant dem Berghotel Almagelleralp

http://www.almagelleralp.ch/

Berghotel Almagelleralp

http://www.almagelleralp.ch/

Furggstalu 15:00 1:00

Furggstalden

Anreise

Abreise

Tourismusbüro

https://www.saas-fee.ch/

Tourismusbüro

https://www.saas-fee.ch/

Heidbodme 16:30 1:30
Antronapass 19:45 3:15
Lago del Cingino 21:15 1:30
Alpe Casaravera 23:00 1:45
Lago di Antrona 24:30 1:30

Restaurant de l'Albergo Lago Pineta

http://www.lagopineta.com/ind.html

Antronapiana 25:00 0:30

Antronapiana

Ligne de bus entre Domodossola et Antrona

Anreise

Abreise

Office du Tourisme

http://www.valle-antrona.it/

Office du Tourisme

http://www.valle-antrona.it/

Cheggio 26:30 1:30
Rifugio Andolla 28:30 2:00
Passo Andolla 29:30 1:00
Alpe Porcareccia 30:00 0:30
Passo di Pontimia 31:15 1:15
Alpe Laghetto 32:45 1:30
Alpe Vallaro 33:15 0:30
San Bernardo 35:45 2:30

Restaurant du Rifugio San Bernardo

https://m.facebook.com/RifugioSanBernardo/

Rifugio Gattascosa 37:00 1:15

Restaurant du Rifugio Gattascosa

http://www.rifugiogattascosa.com/

Passo di Monscera 37:30 0:30
Zwischbergen 38:45 1:15

Zwischbergen, Bord

Anreise

Abreise

Furggu 40:45 2:00
Stein (Gabi) 42:00 1:15

Gabi (Simplon)

Anreise

Abreise

Simplon-Dorf 42:45 0:45

Simplon Dorf, Post

Anreise

Abreise

Engiloch 44:15 1:30

Engeloch VS

Anreise

Abreise

Alter Spittel 44:45 0:30
Simplonpass 45:30 0:45

Simplon, Monte Leone

Anreise

Abreise

45:30 0:00

Wandervorschlag Nr. VS_Tour_13 | 2020 | rev. 2020 | Presented by Valrando Logo